SEG BehandlungSEG Behandlung

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Fuhrpark
  3. SEG Behandlung

SEG Behandlung

Der Schnell Einsatz Gruppe (SEG) Behandlung sind folgende Fahrzeuge zugeordnet:

GW San25 - RK AB 41/54/1

Der Gerätewagen Sanitätsdienst 25 (GW San25) ist ein Fahrzeug, welches eine Vielzahl an Material zur Versorgung von Patienten vorhält.

Hier ein paar techn. Daten:

Baujahr: 2012 (Übergabe in 2013)
zul. Gesamtgewicht: 10t
Führerscheinklasse:
C
Leistung:
162kW (220PS)
Sitzplätze:
6

MTW - RK AB 41/14/1

Der Mannschaftstransportwagen (MTW) hält Rucksäcke nach DIN 13155 vor und dient hauptsächlich der Zuführung von Helfern zu einer Einsatzstelle.

Folgend techn. Daten:

Baujahr: 1995
Marke - Typ:
Mercedes Benz - MB100
zul. Gesamtgewicht:
2,8t
Führerscheinklasse:
B
Leistung:
55kW (75PS)
Sitzplätze:
8

Die Arbeiten sind vielseitig. Neben dem Komplettieren der Einheit "SEG Behandlung" kann dieses Fahrzeug auch für organisatorische Maßnahmen, wie dem Zuführen von Personal und Material zu einem Sanitätswachdienst, herangezogen werden.

ATW-Zelt - RK AB 41/77/1

Die Bezeichnung Arzttruppwagen-Zelt (ATW-Zelt) (ehemals RK AB 41/77/3) stammt aus der historischen Zuordnung des Fahrzeuges zu der ehemaligen "Schnell Einsatz Gruppe Sanitätsdienst - SEG San", die ehemals statt einem GW San25, einen ATW vorhielt und zwei KTW-4 mit dabei hatte. Der Zusatz "Zelt" lässt auf den Inhalt dieses "eigenkreierten" Fahrzeuges schließen. Ein weiteres Fahrzeug also, welches (hier vor allem) technisches Equipment an die Einsatzstelle bringt.

Hier ein paar techn. Daten:

Baujahr: 2008
Marke - Typ:
Mercedes Benz - Sprinter
zul. Gesamtgewicht:
3,5t
Führerscheinklasse:
B
Leistung:
95kW (129PS)
Sitzplätze:
3

Der Inhalt ist damals eigens zusammengestellt worden und beinhaltet technische Materialien, wie z. B ein "Schnelleinsatzzelt - SEZ" (Grundfläche 30qm), eine passende Zeltheizung, Wolldecken, Licht oder auch eine Sitzgarnitur. Diese werden einer Einsatzstelle (vor allem im Großschadensfall) zugeführt. Natürlich dürfen sog. "DIN-Tragen" ebenso wenig fehlen, wie Feldbetten oder eben passende Utensilien für Absperrmaßnahmen der Einsatzstelle.