Über unsÜber uns

Sie befinden sich hier:

  1. Jugend
  2. Über uns
  3. Über uns

Die Bereitschaftsjugend der Bereitschaft Aschaffenburg-Stadt

Hallo und Herzlich Willkommen auf der Seite der Bereitschaftsjugend!

Seit 2013 existiert die Bereitschaftsjugend der BRK-Bereitschaft Aschaffenburg-Stadt. Aller Anfang ist schwer, so auch der, der Bereitschaftsjugend. Mit "wenigen" aber dennoch sehr aktiven Kindern und Jugendlichen startete die Jugendarbeit. Auf die gute Annahme einer solchen Gruppierung, folgte die erste Anmeldewelle. Zunächst konzentrierten wir uns auf die Alterskategorie zwischen 14 und 18 Jahren. Mit der Zeit kamen aber auch Anfragen einer "noch jüngeren" Gruppe. So kamen 2015 die "Jungstars" im Alter zwischen 6 und 14 Jahren dazu.

Derzeit haben wir insgesamt ca. 15 Jungmitglieder auf die beiden Gruppen verteilt. Neben der "Bereitschaftsjugendwarte" gibt es auch dementsprechende Jugendgruppenleiter (aktuell drei), die diese beiden Gruppen betreuen, ausbilden und bespaßen: ja auch das gehört in einer Jugendarbeit dazu. ;)

Auf dem Ausbildungsplan stehen neben Spiel, Spaß und Spannung auch das Erlernen von medizinischem Fachwissen, von dem Equipment an sich, sowie auch der Patientenbetreuung. Vom spielerischen Lernen (in der jüngeren Gruppe) hin zu "professionellerem Abarbeiten" in Vorbereitung auf den Grundlehrgang Sanitätsdienstausbildung (in der älteren Gruppe). Dieser ist die Grundvorraussetzung einer Einsatzkraft in der Gliederung der Gemeinschaft "Bereitschaften" des Roten Kreuzes.

Natürlich nutzen wir das Fachwissen von hauptamtlichen Kollegen oder Ausbildern der Bereitschaft, die uns dann in Fachvorträgen oder bei der Durchführung von Übungen bzw. Fallbeispielen unterstützen. So können wir auch auf die bereitschaftseigenen Fahrzeuge zugreifen und uns hier aus- und weiterbilden.

Weiter sind wir auf dem jährlich stattfindenden Katastrophenschutz-Lager (K-Lager) der Bereitschaft (immer über Christi Himmelfahrt stattfindend) anzutreffen. In den knapp fünf Tagen auf einem Gelände  verbringen wir viel Zeit mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung und lernen uns dort auch besser kennen. Ebenso wie die Erwachsenen der Bereitschaft. Ein nahtloser Übergang ist so möglich, die Jugend bereits hier schon integriert. Handgriffe werden geübt, Grundlagen wiederholt und somit versucht eine Art Routine zu schaffen. Dies kann dann in der abschließenden Großübung am Samstag (innerhalb des K-Lagers)  angewandt werden. Eine Heranführung der Jugend an die Arbeit in der Bereitschaft kann dadurch erfolgen, ebenso wie das gegenseitige Kennenlernen.

Auf Sanitätswachdiensten (SanWD) der Bereitschaft können die Jungmitglieder (ab dem Alter von 14 Jahren), unter Beachtung des Jugendschutzgesetzes, bereits erste Praxiserfahrungen sammeln.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie doch bei uns vorbei und informieren sich hier über unsere Gruppenstundenangebote.

Vielen Dank bereits im Vorfeld für Ihr Interesse.